Zweiter deutscher Kinder und Jugend Sportbericht

Krupp Stiftung stellt „Zweiten Deutschen Kinder– und Jugendsportbericht“ vor – 11. November 2008

Krupp Stiftung stellt Zweiten Deutschen Kinder– und Jugendsportbericht vor – 11. November 2008

Foto: Krupp–Stiftung/Peter Wieler
v.li. stehend: Prof. Dr. Klaus Völker, Prof. Dr. Renate Zimmer, Prof. Dr. Werner Schmidt
v.li. sitzend: Direktor des DOSB Dr. Michael Vesper, Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble, Dr. Berthold Beitz

In Essen wurde am 11. Novmeber 2008 der „Zweite Deutsche Kinder– und Jugendbericht“, initiiert durch die Krupp Stiftung, der Öffentlichkeit präsentiert. Der Bericht befasst sich mit der Bedeutung des Sports für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr. Er stellt die jüngsten Erkenntnisse von Sportwissenschaftlern und Pädagogen, Sportsoziologen, Sportmedizinern und Ernährungswissenschaftler bezüglich der Auswirkungen von Sport und Bewegung aud die intellektuelle körperliche Entwicklung, die gesellschaftliche Integration und die Gesundheit von Kindern dar.

Das Fazit der Wissenschaftler lautet: Die Wirkungen, die Bewegungen und Sport insgesamt auf die Entwicklung von Kindern haben, sind erheblich umfassender als vielfach angenommen. Das pädagogische Potential von Bewegung und Sport muss in Zukunft systematischer und intensiver als bisher zum Wohl der Kinder genutzt werden.