Aufsätze in Zeitschriften/Buchbeiträge

Aufsätze in Zeitschriften/Buchbeiträge

Zimmer, R. (2016). Kindliche Sprachentwicklung als Bildungsauftrag Städte und Gemeinderat – Nordrhein-Westfalen (4/2016), 14-16.
Zimmer, R. (2016). Wie kommt das Kind zur Sprache? ZeT – Zeitschrift für Tagesmütter und – väter (2/2016), 2-4.
Zimmer, R. (2015). Alltagsintegrierte Sprachbildung jugendhilfe (6), 465-469.
Zimmer, R. (2015). Ich laufe, also bin ich. Wie der Aufbau des Selbstkonzeptes mit Bewegungserfahrungen zusammenhängt. Kindergarten heute 9, 8-13.
Zimmer, R. (2015). Frühkindliche Bildung und Sport. In W. Schmidt (Hrsg.), Dritter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 395-415). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2015). Alltagsintegrierte Sprachbildung. Kita aktuell 9 (24), 174-176.
Zimmer, R. (2015). Das Glück der gelungenen Tat. Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 6, 4-7.
Zimmer, R. (2015). Leben ist Bewegung. Klasse Kinder 1, 18-23.
Zimmer, R. (2015). Sprache bewegt! Kita aktuell spezial 16 (2), 6-10.
Zimmer, R. (2015). Literacy – Wenn Geschichten bewegen. Kita aktuell spezial 16 (2), 15-17.
Madeira Firmino, N., Menke, R., Ruploh, B. & Zimmer, R. (2014). Bewegte Sprache im Kindergarten: Überprüfung der Effektivität einer alltagsorientierten Sprachförderung. Forschung Sprache 2 (1), 34-47.
Zimmer, R. (2014). Über den Körper die eigenen Stärken entdecken. In C. Solzbacher, M. Lotze, M. Sauerhering (Hrsg.), Selbst – Lernen – Können. Selbstkompetenzförderung in Theorie und Praxis (S.161-170). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
Zimmer, R. (2014). Sprache bewegt – Zur Bedeutung der Bewegung beim Erwerb sprachlicher Kompetenzen. KiTa aktuell 6, 146-148. Köln: Carl Link Verlag.
Zimmer, R. (2014). Vom Einblick zum Durchblick. Zur Bedeutung der visuellen Wahrnehmung. 4-8 Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe 6, 26-27. Bern: Schulverlag.
Zimmer, R. (2014). Bewegungserziehung. In R. Braches-Chyrek, Ch. Röhner, M. Hopf & H. Sünker (Hrsg.), Handbuch Frühe Kindheit (S. 681-690). Leverkusen: Budrich.
Zimmer, R. (2014). Inklusive Bildungsprozesse – von Anfang an bewegt gestalten. In I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.), Inklusion bewegt – Herausforderungen für die frühkindliche Bildung (S. 24-32). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2014). Sprachförderung durch Bewegung. In D. Henle, T. Piske (Hrsg.), Unterschiedliche Perspektiven zu frühkindlicher Förderung (S. 125-135). Hohengehren: Schneider.
Zimmer, R. (2013). Using the Body to Discover Language: Fun Approaches to Language and Literacy. In J.F. Maas, S.C. Ehmig & C. Seelmann (eds.), Prepare For Life! Raising Awareness For Early Literacy Education (S. 27-32). Mainz: Stiftung Lesen.
Ruploh, B., Martzy, F., Bischoff, A., Matschulat, N. & Zimmer, R. (2013). Veränderungen im Selbstkonzept nach psychomotorischer Förderung. Eine Studie im Mixed-Method-Design. Motorik 36 (3), 180-189.
Zimmer, R. (2013). Bewegungserziehung. In Fried, S., Roux, S. (Hrsg.), Handbuch Pädagogik der frühen Kindheit (S. 192-198). Berlin: Cornelsen.
Zimmer, R. (2013). Bildung durch Bewegung. Motorische Entwicklungsförderung. In Stamm, M., Edelmann, D. (Hrsg.), Handbuch frühkindliche Bildungsforschung (S. 587-601). Wiesbaden: Springer.
Hunger, I. & Zimmer, R. (2012). Jungen dürfen wild sein – Mädchen auch. Einflüsse auf geschlechtsspezifisches Bewegungsverhalten. Kindergarten heute 42 (2012) 8, 8–12.
Zimmer, R. (2012). Mit dem Körper die Sprache entdecken – Lustvolle Zugänge zu Sprache und Literacy. In Hunger, I., Zimmer, R. (Hrsg.), Frühe Kindheit in Bewegung. Entwicklungspotentiale nutzen (S. 92-104). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2012). Ein Land im Aufbruch – Kindererziehung in China sucht nach neuen Leitbildern. Motorik 35 (2012) 4, 164–170.
Zimmer, R. (2012). Kindergärten in Bewegung – Was zeichnet einen Bewegungskindergarten aus? Motorik 35 (2012) 1, 15–22.
Zimmer, R. (2012). Bewegung – Bildung – Gesundheit. Entwicklungsförderung von Anfang an. In WIR. Deutsches Schulamt Autonome Provinz Bozen (Hrsg.). Bozen.
Zimmer, R. (2012). Bewegungsräume – Erobern und Entdecken. In G. Haug-Schnabel & I. Wehrmann (Hrsg.), Raum braucht das Kind (S. 207 – 213). Berlin: Das Netz.
Kambas, A., Venetsanou, F., Giannakidou, D., Fatouros, I.G., Avloniti, A., Chatzinikolaou, A., Draganidis, D., Zimmer, R. (2012). The Motor-Proficiency-Test for children between 4 and 6 years of age (MOT 4–6): An investigation of its suitability in Greece, Research in Developmental Disabilities, 33 (5), 1626-1632.
Kambas, A., Michalopoulou, M., Manthou, E., Christoforidis, C., Giannakidou, D., Venetsanou, F., Haberer, E., Fatouros, I. G., Chatzinikolaou, A., Gourgoulis, V., Zimmer, R. (2012). The Relationship between Motor Proficiency and Pedometer-Determined Physical Activity in Young Children, Pediatric Exercise Science, 24 (1), 34-44.
Zimmer, R. (2011). Wenn die Wahrnehmung gestört ist. 4-8 Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, (12), 18-20.
Zimmer, R. (2011). Frühkindliche Bildung in Bewegung. Wie Sprache entsteht, was Sprache bewegt. In M. Krüger & N. Neuber (Hrsg.), Bildung im Sport. Beiträge zu einer zeitgemäßen Bildungsdebatte (S. 121 – 142). Wiesbaden: VS.
Zimmer, R. (2011). Die Wahrnehmung – Grundlage des Lernens. Mit allen Sinnen die Welt begreifen. Kleinstkinder, Themenheft Wahrnehmung, 6–15.
Zimmer, R. (2011). Der Tastsinn – die taktile Wahrnehmung. Fühlen, spüren, berühren. Kleinstkinder, Themenheft Wahrnehmung, 16–19.
Zimmer, R. (2011). Der Bewegungssinn. Behutsam anfassen oder beherzt zupacken? Kleinstkinder, Themenheft Wahrnehmung, 20–23.
Zimmer, R. (2011). Wahrnehmungsförderung im Freien. Natur: Spielplatz für die Sinne. Kleinstkinder, Themenheft Wahrnehmung, 43–47.
Zimmer, R. (2011). Bedeutung und Entwicklung der Bewegungsfähigkeit. Immer in Bewegung. Kleinstkinder, Themenheft Bewegung, 6–13.
Zimmer, R. (2011). Raumgestaltung und Bewegungsförderung. Der Bewegung Platz einräumen. Kleinstkinder, Themenheft Bewegung, 14–19.
Zimmer, R. (2011). Bewegung – Motor der kindlichen Entwicklung. In H. Keller (Hrsg.), Handbuch der Kleinkindforschung (S. 1112-1128). Bern: Hans Huber.
Zimmer, R. (2010). Bewegung bringt die Entwicklung voran. In R. Zimmer (Hrsg.), Bildungsjournal Frühe Kindheit. Bewegung, Körpererfahrung & Gesundheit (S. 6–9). Berlin: Cornelsen Scriptor.
Zimmer, R. (2010). Gesundheit und Wohlbefinden. In R. Zimmer (Hrsg.), Bildungsjournal Frühe Kindheit. Bewegung, Körpererfahrung & Gesundheit. (S. 10–15). Berlin: Cornelsen Scriptor.
Zimmer, R. (2010). Die Kräfte der Natur am eigenen Körper erfahren. In R. Zimmer (Hrsg.), Bildungsjournal Frühe Kindheit. Bewegung, Körpererfahrung & Gesundheit, (S. 52–57). Berlin: Cornelsen Scriptor.
Hunger, I. & Zimmer, R. (2010). „Ballack kann doch kein Mädchen sein!“. In R. Zimmer (Hrsg.), Bildungsjournal Frühe Kindheit. Bewegung, Körpererfahrung & Gesundheit, (S. 16–23). Berlin: Cornelsen Scriptor.
Zimmer, R. (2010). Sprache bewegt – Bewegte Sprache. In I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.), Bildungschancen durch Bewegung – von früher Kindheit an, (S. 70–77). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2010). Bildungspläne zwischen Verbindlichkeit und Beliebigkeit. In H. Hoffmann u.a. (Hrsg.), Starke Kitas – starke Kinder, (S. 11–18). Freiburg: Herder.
Zimmer, R. (2010). Bewegung – Motor der Entwicklung und des Lernens. ZeT – Zeitschrift für Tagesmütter und Tagesväter, 2, 2–5.
Zimmer, R. (2010). Über Bewegung zur Sprache kommen. Sport und Spiel, 2, 47–48.
Zimmer, R. (2010). Sprache in Bewegung. TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik: Sprachliche Bildung im Kita–Alltag, 7, 8–11.
Zimmer, R. (2010). Bildungsprozesse durch Bewegung gestalten. Kinderzeit. Zeitschrift für Pädagogik und Bildung, 3, 8–12.
Zimmer, R. (2010). Von Anfang an im Dialog. Kleinstkinder, Sonderheft Sprache fördern, 6–12.
Zimmer, R. (2010). Wie kommt das Kind zur Sprache? Zur Bedeutung der Bewegung beim Erwerb sprachlicher Kompetenzen. Motorik, 4, 142–149.
Zimmer, R. (2009). Mehr als nur Matsch. Die Bedeutung von Wasser und Sand für die frühkindliche Entwicklung. ZeT. Zeitschrift für Tagesmütter und –väter, 3, 2–5.
Zimmer, R. (2009). Wie Kinder ihre Umwelt erkunden und „ergraben“. 4 – 8 Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 5, 6–7.
Zimmer, R. (2009). Frühkindliche Bildung als kommunale Aufgabe. In J. Ipsen (Hrsg.), Schule im Spannungsfeld zwischen kommunaler Trägerschaft und staatlicher Aufsicht, (S. 103–113). Osnabrück: Universitätsverlag.
Zimmer, R. (2009). Wahrnehmung und Bewegung – Grundlage kindlichen Handelns. In I. Wehrmann (Hrsg.), Starke Partner für frühe Bildung: Kinder brauchen gute Krippen, (S. 1-6, ungebundene Aufsatzsammlung). Berlin: Das Netz.
Zimmer, R. (2009). Gesundheitserziehung in Kindertagesstätten. In B. Wulfhorst & K. Hurrelmann (Hrsg.), Handbuch Gesundheitserziehung (S. 146–159). Bern: Huber.
Zimmer, R. (2009). Sprache und Bewegung. In Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein–Westfalen (Hrsg.), Kinder bilden Sprache – Sprache bildet Kinder, (S. 71–80). Münster: Wasmann.
Zimmer, R. (2009). Lustvoll und Selbstwirksam. Ressourcenstärkung durch Bewegung. TPS Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 9, 20–23.
Zimmer, R. (2009). Was macht Kinder stark? Zur Bedeutung von Körper– und Bewegungserfahrungen für die Entwicklung des Selbstkonzeptes. Rhythmik, 16, 8–11.
Zimmer, R. & Martzy, F. (2008). Bewegte Grundschule. In W. Schmidt, R. Zimmer & K. Völker (Hrsg.), Zweiter Kinder– und Jugendsportbericht (S. 337–360). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2008). Bildung durch Bewegung in der frühen Kindheit. In W. Schmidt, R. Zimmer & K. Völker, K. (Hrsg.), Zweiter Kinder– und Jugendsportbericht (S. 211–236). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2008). Sprache und Bewegung. In W. Schmidt, R. Zimmer & K. Völker (Hrsg.), Zweiter Kinder– und Jugendsportbericht (S. 255–276). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2008). Sprachförderung braucht Bewegung. Kindergarten heute, 38 (3), 8–12.
Zimmer, R. (2008). Bewegung bringt die Entwicklung in Schwung. Die Kindergartenzeitschrift, (11), 38–43.
Zimmer, R. (2008). Lernen braucht Bewegung. Die Grundschulzeitschrift, (212/213), 41–42.
Kambas, A., Michalopoulou, M., Fatouros, I.G., Christoforidis, C., Manthou, E., Giannakidou, D., Venetsanou, F., Haberer, E., Chatzinikolaou, A., Gourgoulis, V., Zimmer, R. (2008). The effects of a psychomotor training program on motor proficiency of Greek preschoolers,European Psychomotricity Journal 1 (2), 3-9.
Zimmer, R. (2007). Bewegung – Motor kindlicher Entwicklung. Kinderleicht, 4, 4–6.
Zimmer, R. (2007). Bildung durch Bewegung – Bewegung in der Bildung. Motorik, 30 (1), 3–11.
Zimmer, R. (2007). Braucht Bildung Bewegung? Früh‘ übt sich, wer nicht sitzen bleiben will. In I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.), Bewegung, Bildung, Gesundheit. Entwicklung fördern von Anfang an (S. 23–29). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer. R. (2007). Die Haut – Mehr als ein Sinnesorgan. Pluspunkt, 1, 4–6.
Zimmer, R. (2007). Educacione motoria. In F. Frabboni, G. Wallnöfer, N. Belardi & W. Wiater (Hrsg.), Le parole della pedagogia (S. 94–95). Torino: Bollati Bollinghieri.
Zimmer, R. & Dzikowski, P. (2007). Sozialkompetenz stärken – Ein Beitrag aus dem Projekt „Bewegungs– und Gesundheitsförderung in Kindertagesstätten“. Motorik, 30 (1), 35–43.
Zimmer, R. (2007). Sprache und Bewegung. WIR Kindergärten in Südtirol, 15, 11–13.
Zimmer, R. (2007). Unterstützung durch Psychomotorik. In D. Menzel & W. Wiater (Hrsg.), Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in der Regelschule (S. 243–255). Donauwörth: Auer.
Zimmer, R. (2007). Über das Greifen zum Begreifen. Die Bedeutung der taktilen Wahrnehmung für die kindliche Entwicklung. ZeT. Zeitschrift für Tagesmütter und Tagesväter, 2, 4–7.
Zimmer, R. (2006). Bedeutung der Bewegung für Salutogenese und Resilienz. In K. Fischer, E. Knab & M. Behrens (Hrsg.), Bewegung in Bildung und Gesundheit (S. 306–313). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2006). Bewegungserziehung. In L. Fried & S. Roux (Hrsg.), Pädagogik der frühen Kindheit (S. 189–194). Weinheim: Beltz.
Zimmer, R. (2006). Psychomotorik. In H. Haag & B. Strauss (Hrsg.), Themenfelder der Sportwissenschaft (S. 187–203). Schorndorf: Hofmann.
Mandler, J. & Zimmer, R. (2006). Sprach– und Bewegungsentwicklung bei Kindern im Vorschulalter. Motorik, 29 (1), 33–40.
Zimmer. R. (2005). Bildung durch Bewegung. In Unsere Kinder (Hrsg.), EntwicklungRaum Kindergarten (S. 110–114). Linz: Unsere Kinder.
Zimmer, R. (2005). Mit allen Sinnen – Kinder brauchen Raumerfahrungen. Welt des Kindes, 2, 13–15.
Zimmer, R. (2005). Psychomotorik mit ADHS – Kindern. In U. Knölker (Hrsg.), ADHS – Kindheit und Jugend, Schule und Familie (S. 73–78). Bremen: Unimed.
Zimmer, R. (2005) Wirkungsvolles Lernen – Selbstwirksamkeit erleben. Erleben und Lernen. Internationale Zeitschrift für handlungsorientierte Lernen, 13, (3–4), 16–20.
Zimmer, R. (2004). Bewegung – ein grundlegendes Element der Erziehung und Bildung. In H. Hundeloh, G. Schnabel & N. Yurdarap (Hrsg.), Gute und gesunde Schule (S. 243–248). Münster/Düsseldorf: Landesunfallkasse Nordrhein–Westfalen, Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen–Lippe, Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband.
Zimmer, R. (2004). Bildung im Rückwärtsgang – Pädagogik nach Pisa. In R. Zimmer & I. Hunger (Hrsg.), Wahrnehmen, Bewegen, Lernen (S. 11–18). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (2004). Das Spiel in der psychomotorischen Therapie. In T. Irmischer, R. Hammer, M. Wendler & S. Hoffmann (Hrsg.), Spielen in der Psychomotorik (S. 9–20). Lemgo: Aktionskreis Literatur und Medien.
Hunger, I. & Zimmer, R. (2004). Grundschule und Grundschulsport: feminisiert, kindorientiert, innoviert. In P. Elflein, I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.), Innovativer Sportunterricht (S.51–62). Hohengehren: Schneider.
Zimmer, R. (2004). Kindzentrierte psychomotorische Entwicklungsförderung. In H. Köckenberger & R. Hammer (Hrsg.), Psychomotorik. Ansätze und Arbeitsfelder (S. 55–67). Dortmund: modernes lernen.
Zimmer, R. (2004). Wie sich Zappelphilipp und Hüpfmarie besser konzentrieren – Den Körper zum Verbündeten gewinnen. In F. Schüler (Hrsg.), Aufwachsen. Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen (S. 102–103). Seelze: Erhard Friedrich.
Zimmer, R. (2003). Es kommt das ganze Kind – nicht nur der Kopf. Bewegung ist Bildung. Kindergarten heute, 33 (3), 26–33.
Zimmer, R. (2003). Gesundheitsförderung im Kindergarten. Bundesgesundheitsblatt, 45 (12), 964–969.
Zimmer, R. (2003). Körpererleben und Identität. In Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.), Forum Sexualaufklärung und Familienplanung. Sexualerziehung im Kindergarten(S. 20–23). Köln: BZgA.
Zimmer, R. (2003). Lernen durch Wahrnehmung und Bewegung – Grundlagen der Bewegungserziehung. In S. Weber (Hrsg.), Bildungsbereiche im Kindergarten (S. 66–86). Freiburg: Herder.
Zimmer, R. (2003). Psychomotorik und Körpererfahrung im Grundschulsport. In G. Köppe & J. Schwier (Hrsg.). Handbuch Grundschulsport (S. 367–380). Hohengehren: Schneider.
Zimmer, R. (2003). Zu wenig Bewegung – zu viel Gewicht. Frühe Kindheit, 4, 15–17.
Zimmer, Renate (2002, 4.April). Toben macht schlau. Die Zeit, 15, 55.
Zimmer, R. (2001). Hauptsache gesund! Gesundheitsförderung – ein Thema für den Kindergarten. Kindergarten heute, 31 (4), 6–12.
Zimmer, R. (2001). Sinnliches Erleben – der Schlüssel zum Genießen. TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 1, 11–16.
Zimmer, R. (2001). Vom wilden Spaß, die Sinne zu verschaukeln. TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, Extraband 44, 13–16.
Zimmer, R. (2000). Bewegungserziehung – Bewegungsförderung. kinder, kinder, 4, 4–5.
Zimmer, R. (2000). Leben und Lernen mit allen Sinnen. KiTa Kindertageseinrichtungen aktuell, 9, 172–175.
Zimmer, R. (1999). Elementare Bewegungserfahrungen – Psychomotorik. In W. Günzel & R. Laging (Hrsg.), Neues Taschenbuch des Sportunterrichts (S. 59–77). Hohengehren: Schneider.
Zimmer, R. (1999). „Du wärst das Auto und ich der Polizist…“ Beispiele zur Praxis psychomotorischer Förderung. Kindergarten heute, 29 (10), 6–12.
Zimmer, R. (1999). Grundlagen der Psychomotorik – Wundermittel mit Breitbandwirkung. Kindergarten heute, 29 (9), 6–11.
Zimmer, R. (1999). Raum für Bewegung. Kindergarten heute, 29 (1), 24–28.
Zimmer, R. (1998). Auf Rollen und Rädern – Start in eine sinn(en)volle Verkehrserziehung. Kindergarten heute, 28 (3), 6–13.
Zimmer, R. (1998). Bewegungsförderung als Prävention. In T. Kunz (Hrsg.), Kinder stark machen (S. 6–13). Frankfurt: DV.
Zimmer, R. (1997). Psychomotorik – Ein Erziehungsprinzip. Bewegungserziehung, 51 (1), 13–15. (Wien/Österreich).
Volkamer, M. & Zimmer, R. (1997). Was Schüler woran lernen. In G. Köppe & D. Kuhlmann (Hrsg.), Als Vorbild im Sport unterrichten (S. 25–36). Hamburg: Feldhaus.
Zimmer, R. (1997). Zur Bedeutung von Körper– und Bewegungserfahrungen für das Selbstwerden des Kindes. Kindergarten heute, 27 (1), 6–15.
Zimmer, R. (1996). Auf dem Weg in die Selbständigkeit I und II. In D. Engelhardt, D. Höltershinken, K. Neumann, T. Sprey– Wessing & W. Tietze (Hrsg.), Handbuch der Elementarerziehung. Pädagogische Hilfen zur Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder (Ergänzungslieferung 2.49 und 2.50). Seelze: Kallmeyer.
Zimmer, R. (1996). Den Körper als Verbündeten gewinnen – Zur Bedeutung körperlich – sinnlicher Erfahrungen im Lebensraum Schule. Grundschule, 28 (10), 9–11.
Zimmer, R. (1996). Die Entwicklung des Selbstkonzeptes für die Entwicklung hyperaktiver Kinder. In M. Passolt (Hrsg.), Mototherapeutische Arbeit mit hyperaktiven Kindern (S. 29–44). München: Reinhardt.
Zimmer, R. (1996). Die Schule in Bewegung bringen. Grundschule, 28 (10), 8.
Zimmer, R. (1996). Dracula macht keine Fehler. In H. J. Beins, R. Lensing–Conrady, G. Pütz, & S. Schönrade (Hrsg.), Wenn Kinder durchdrehen (S.283–297). Dortmund: Borgmann.
Zimmer, R. (1996). Mein Körper – Körperlichkeit in der Erziehung. In R. Bauer, A. Hegenauer, S. Näger (Hrsg.), Ganzheitlich orientierte Suchtprävention in der Grundschule (S. 1–24), Freiburg: Sozia–Verlag.
Zimmer, R. (1996). Projekte – Lebensnahes Lernen in ganzheitlichen Zusammenhängen. Kindergarten heute, 26 (3), 18–23.
Zimmer, R. (1996). Veränderte Kindheit – Veränderte Spiel– und Bewegungsbedürfnisse. Sport Praxis, 37 (2), 14–16.
Zimmer, R. (1996). Zum sozialen Wandel von Kindheit. Olympische Jugend, 41 (4), 6–9.
Zimmer, R. (1995). Bewegungschance für alle Kinder. In T. Uhlig (Hrsg.), Gesundheitssport im Verein (S. 178–187). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1995). Der vergessene Körper – Zur Entsinnlichung schulischen Lernens. In U. Carle (Hrsg.), Gesunde Schule (S. 127–135). Osnabrück: Universitätsverlag.
Zimmer, R. (1995). Die Schule in Bewegung bringen. In F. Borkenhagen & K. Scherler (Hrsg.), Inhalte und Themen des Schulsports (S. 61–74). St.Augustin: Academia.
Zimmer, R. (1995). Ein Festival der Sinne. Kindergarten heute, 25 (5), 26–31.
Zimmer, R. (1995). Entwicklung des Schulsports: Grundschule. In Landesinstitut für Schule und Weiterbildung (Hrsg.), Schulsport in Bewegung (S. 100–102). Bönen: Verlag für Schule und Weiterbildung.
Zimmer, R. (1995). Leben braucht Bewegung. Haltung und Bewegung, 15 (3), 4–14.
Zimmer, R. (1995). Ohne Sinne kein Verstand. Kindergarten heute, 25 (9), 20–27.
Zimmer, R. (1995). Psychomotorik – Erlebnisorientiertes Sich – bewegen. In K. Moegling (Hrsg.), Die menschliche Bewegung. Kassel: Prolog.
Zimmer, R. (1995). Psychomotorik – Fördern durch Wahrnehmung und Bewegung. In A. Zeuner, G. Senf & S. Hofmann (Hrsg.), Sport unterrichten (S. 279–285). St. Augustin: Academia.
Zimmer, R. (1995). Urbanität und Bewegung. In Deutsche Sportjugend (Hrsg.), Bewegungsraum Stadt (S. 9–17). Frankfurt: Eigenverlag.
Zimmer, R. (1995). Was ist Ganzheitlichkeit? Sportpädagogik, 19 (4), 24–25.
Zimmer, R. (1994). Bewegungserziehung – Einführung. In R. Pawelke (Hrsg.), Neue Sportkultur (S. 344–346). Buxtehude: AOL.
Zimmer, R. (1994). Die Bedeutung der Bewegung für die Entwicklung. In R. Dieckmann (Hrsg.), Gemeinsam aktiv – Integration im und durch Sport (S. 11–24). Hannover: Neuer Start.
Zimmer, R. (1994). Erzieherinnen in Bewegung – Selbsterfahrung und Ausgleich von Alltagsbelastungen. Kindergarten heute, 24 (4), 34–40.
Zimmer, R. (1994). Psychomotorische Therapie – Eine kindzentrierte Methode zur Förderung entwicklungs– und verhaltensauffälliger Kinder. In D. Alfermann & V. Scheid (Hrsg.), Psychologische Aspekte von Sport und Bewegung in Prävention und Rehabilitation (S. 16–26). Köln: BPS.
Zimmer, R. (1994). Soziales Handeln in Sport und Spiel. Turnen und Sport, 68 (2), 7–12.
Zimmer, R. (1994). Spielen mit allen Sinnen – Spielräume für die Sinne. In W. Zacharias (Hrsg.), Sinnenreich. Vom Sinn einer Bildung der Sinne als kultur – ästhetisches Projekt (S. 227–237). Essen: Klartext.
Zimmer, R. & Köppel, L. (1993). Barrierefreie Spielplätze. Motorik, 16 (1), 27–31.
Zimmer, R. (1993). Bewegungserziehung – Integrierter Bestandteil der Elementarerziehung. In D. Engelhardt, D. Höltershinken, K. Neumann, T. Sprey– Wessing & W. Tietze (Hrsg.), Handbuch der Elementarerziehung. Pädagogische Hilfen zur Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder. Seelze: Kallmeyer.
Zimmer, R. (1993). Bewegungserziehung – Kindgerechte Gesundheitserziehung. Kindergarten heute, 23 (9), 34–40.
Zimmer, R. (1993). Bewegungsräume. Kindergarten heute, 23 (11), 22–26.
Zimmer, R. (1993). Didaktische Konzeptionen der Sport– und Bewegungserziehung im Elementarbereich. Sportunterricht, 42 (8), 330–340.
Zimmer, R. (1993). Die Bedeutung der Bewegungsumwelt für die motorische Entwicklung von Kindern. Kindheit und Entwicklung, 2 (6), 222–228.
Zimmer, R. (1993). Die Sinnesschule. Die Grundschulzeitschrift, 7 (70), 26–27.
Zimmer, R. (1993). Kinder brauchen Spielraum. Motorik, 16 (1), 2–6.
Zimmer, R. (1993). Laßt den Philipp ruhig mal zappeln. Kinderzeit, 44 (3), 8–11.
Zimmer, R. (1993). Soziales Lernen in Bewegung und Spiel. Kindergarten heute, 23 (7/8), 24–32.
Zimmer, R. (1993). Veränderte Kindheit – Verändertes Spielen. Kindergarten heute, 23 (3), 42–50.
Zimmer, R. (1993). Vom Sinn der Sinne. Spielraum und Freizeitwert, 14 (1), 11–14.
Zimmer, R. (1993). Wenn ich nicht gewinne, spiele ich nicht mehr mit. Kindergarten heute, 23 (6), 30–36.
Zimmer, R. (1992). Bewegung und Spiel – mehr als nur Inhalte des Sportunterrichts. In G. Portmann & G. Faust–Siehl (Hrsg.), Die ersten Wochen in der Schule, (S. 123–134). Frankfurt: Arbeitskreis Grundschule / Der Grundschulverband.
Zimmer, R. (1992). Bewegung, Spiel und Sport – fachspezifische und fachübergreifende Lern– und Erfahrungsmöglichkeiten. In D. Haarmann (Hrsg.), Handbuch Grundschule, (S. 315–326). Weinheim: Beltz.
Zimmer, R. (1992). Förderung der visuellen Wahrnehmung. Kindergarten heute, 22, 20–25.
Zimmer, R. (1992). Identitätsprobleme leistungsschwacher Schüler – Zur Neuorientierung des Sportförderunterrichts. In ADL (Hrsg.), Sport zwischen Tradition und Zukunft (S.128–131). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1992). Lernen braucht alle Sinne. Leibesübungen – Leibeserziehung, 46 (3), 4–6.
Zimmer, R. (1992). Mit allen Sinnen die Welt erfahren. Förderung von Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage kindlichen Handelns. Neuer Start – Die Zeitschrift für den Behindertensport, 2, 12–14.
Zimmer, R. (1992). Psychomotorik in der Grundschule. In M. Polzin (Hrsg.), Bewegung, Spiel und Sport in der Grundschule (S. 70–81). Frankfurt: Arbeitskreis Grundschule e.V.
Zimmer, R. (1992). Spiele mit Geräuschen. Zur Förderung der auditiven Wahrnehmung. Kindergarten heute, 22 (1), 30–34.
Zimmer, R. (1991). Das Spiel mit den Sinnen. Zur Praxis psychomotorischer Förderung. Kindergarten heute, 21 (6), 22–26.
Zimmer, R. (1991). Kinder im Sport – eine Welt zwischen Spielen und leisten. Olympische Jugend, 36 (4), 4–7.
Zimmer, R. (1991). Musik und Bewegung – elementare Medien kindlicher Ausdrucksfähigkeit. Kindergarten heute, 21 (3), 44–47.
Zimmer, R. (1991). Psychomotorik – mehr als ein Reizwort? Kindergarten heute, 21 (4), 18–20.
Zimmer, R. (1991). Wahrnehmung und Bewegung – die Grundlage kindlichen Handelns. Wehrfritz wissenschaftlicher Dienst, 48, 20–22.
Zimmer, R. (1990). Durch Bewegung fördern. Grundschule, 22 (4), 26–28.
Zimmer, R. (1990). Jazztanz – spielend lernen. Sport Praxis, 31, (2), 3–6; (3), 18–20; (4), 15–17.
Zimmer, R. (1990). Weil es schön ist zu schaukeln. Wahrnehmung und Bewegung. Grundschule, 22 (1), 12–14.
Zimmer, R. (1989). Das Spielfest. Praxis Grundschule, 1, 17–21.
Zimmer, R. (1989). Ich bin mein Körper. Welt des Kindes, 67 (1), 29–31.
Zimmer, R. (1989). Kindliche Hyperaktivität – Ausdruck von Bewegungsfreude oder Folge einer Entwicklungsstörung? In W. D. Brettschneider, J. Baur & M. Bräutigam (Hrsg.), Bewegungswelt von Kindern und Jugendlichen (S. 95–106). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1989). Mit Spannung spielen. Sportpädagogik, 13 (4), 27–33.
Zimmer, R. (1989). Psychomotorik als Grundprinzip frühkindlicher und vorschulischer Erziehung. In T. Irmischer & K. Fischer (Hrsg.), Psychomotorik in der Entwicklung (S. 93–98). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1989). Soziale Erfahrungen in Sport und Spiel. Motorik, 12, 86–92.
Zimmer, R. (1988). Bewegte Kindheit – Die Bedeutung psychomotorischer Entwicklungsförderung im Kindergarten. Kindergarten heute, 18 (3), 99–102.
Zimmer, R. (1988). Hyperaktive Kinder: Bewegungsfreudig oder verhaltensauffällig? Die Grundschule, 20 (3), 13–16.
Zimmer, R. (1987). Bewegungserziehung im Elementarbereich. Motopäde, 4, 5–8.
Zimmer, R. (1987). Das Selbstbewusstsein stärken. Sportpädagogik, 11, 44–49.
Zimmer, R. (1987). Haltung und Verhalten – Sonderturnen unter dem Aspekt psychomotorischer Förderung. Krankengymnastik, 39, 543–551.
Zimmer, R. (1987). Improvisation und Gestaltung im Tanz. Praxis der Psychomotorik, 12 (3), 80–86, 120–124.
Zimmer, R. (1987). Motopädagogik – ein Erziehungsziel und seine Realisierungschancen. In ADL (Hrsg.), Sport – planen, durchführen, auswerten (S. 119–121). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1987). Sportunterricht unter motopädagogischen Aspekten in der Schule für Lernbehinderte. In J. Bielefeld (Hrsg.), Sportunterricht an Schulen für Lernbehinderte (S. 175–190). Dortmund: Modernes Lernen.
Zimmer, R. (1986). Ästhetische Erziehung und das Konzept der „Erziehung durch Bewegung“. In K. Matthies, M. Polzin & R. Schmitt (Hrsg.), Ästhetische Erziehung in der Grundschule (S. 67–79). Bremen: Grundschulverband – Arbeitskreis Grundschule.
Volkamer, M. & Zimmer, R. (1986). Kindzentrierte Mototherapie. Motorik, 9, 49–58.
Zimmer, R. (1986). Motodiagnostik im Kindesalter. Ärztin, 33, 7–8.
Zimmer, R. (1985). Bewegungserziehung, Spiel und Sport mit Kleinkindern. In Deutscher Sportbund (Hrsg.), Übungsleiterlehrbriefe des Deutschen Sportbundes. Frankfurt: Deutscher Sportbund.
Zimmer, R. (1985). Die Bedeutung der Bewegungserziehung für die Entwicklung der Persönlichkeit. In G. Kalb & F. Neuhöfer (Hrsg.), Bewegungserziehung für 0– bis 6–jährige (S. 7–27). Frankfurt: Eigenverlag.
Zimmer, R. (1985). Frühkindliche Bewegungserfahrungen – Überlegungen zur Selbständigkeitsentwicklung des Kindes. Motorik 8 (3), 98–106.
Zimmer, R. (1985). Kinderturnen – eine Herausforderung. Niedersachsenturner 35, 5–7.
Esser, P. & Zimmer, R. (1985). Körper– und bewegungsorientierte Methoden bei Herzkranken. Motorik, 8 (4), 131–140.
Zimmer, R. (1985). Motopädagogik als Erziehungsprinzip im Kindergarten. Motorik, 8 (3), 85–86.
Zimmer, R. (1985). Sinnliche Erfahrung als Grundlage kindlichen Handelns. In G. Hagedorn, H. Karl & K. Bös (Hrsg.), Handeln im Sport – 6. Sportwissenschaftlicher Hochschultag 1984 (S. 295–300). Clausthal–Zellerfeld: dvs.
Zimmer, R. (1985). Über die Bedeutung kindlicher Bewegungserfahrungen. In H. Reiber (Hrsg.), Bewegungserziehung mit Kindern im Vorschulalter. Schriftenreihe des Deutschen Sportlehrerverbandes. Band 8 (S. 4–18). Wetzlar: Deutscher Sportlehrerverband.
Zimmer, R. (1984). Der Körper und sein Gedächtnis – Internationaler Kongreß für Psychomotorik 1984 in Den Haag. Zusammenfassung und Resümee der deutschsprachigen Beiträge. Motorik, 7 (4), 172–173.
Zimmer, R. (1984). Sport in Vorschule und Kindergarten. In K. Carl, D. Kayser, H. Mechling & W. Preysing (Hrsg.), Handbuch Sport – Wissenschaftliche Grundlagen von Unterricht und Training (S. 641–657). Düsseldorf: Schwann–Bagel.
Zimmer, R. (1984). Test zur Erfassung des motorischen Entwicklungsstandes vier– bis sechsjähriger Kinder. In H. Rieder, K. Bös, H. Mechling & K. Reichle (Hrsg.), Motorik und Bewegungsforschung. Band 2 (S. 28–35). Schorndorf: Hofmann.
Volkamer, M. & Zimmer, R. (1984). Was bleibt vom Sport im Schulsport? In ADL (Hrsg.), Schüler im Sport – Sport für Schüler (S. 226–232). Schorndorf: Hofmann.
Seehausen, H., Stübing, A., Walter, H. & Zimmer, R. (1983). Bewegung und Spiel im Kindergarten. In Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit (Hrsg.), Kindergarten – Der Hessische Sozialminister informiert. Wiesbaden: Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit.
Zimmer, R. Vormbrock, F. (1983). Tanz als körperlich–sinnliche Erfahrung. Tanzen, 3, 1–4; 4, 4–6.
Zimmer, R. (1983). Wahrnehmung von Sportunterricht in der Erinnerung Erwachsener. In G. Hecker, W. Baumann, M. Grosser, W. Hollmann & E. Meinberg (Hrsg.), Schulsport – Leistungssport – Breitensport (S. 234–237). St. Augustin: Richarz.
Zimmer, R. (1982). Methodik der Bewegungserziehung mit Lernbehinderten. In T. Irmischer & K. Fischer (Hrsg.), Bewegungserziehung und Sport an Sonderschulen für Lernbehinderte (S. 140–148). Schorndorf: Hofmann.
Zimmer, R. (1981). Die Bedeutung sensomotorischer Erfahrungen für die kognitive Entwicklung des Kindes. Motorik, 4 (4), 139–140.
Zimmer, R. (1981). Phantasie für neue Räume – Die Bedeutung des Bewegungsraumes. Welt des Kindes, 59 (4), 268–275.
Zimmer, R. (1981). Methoden zur Erfassung des motorischen Entwicklungsstandes. In A. Clauss (Hrsg.), Förderung entwicklungsgefährdeter und behinderter Heranwachsender (S. 234–280). Erlangen: Perimed.
Zimmer, R. (1981). Motorische Entwicklung und soziale Beziehungen. Sportunterricht, 30 (2), 53–59.
Zimmer, R. & Volkamer, M. (1981). Zur Bedeutung des Modellernens im Sportunterricht. Sportpädagogik, 5 (6), 18–23.
Zimmer, R. (1980). Kreativitätsförderung im Sportunterricht. Theoretische Erkenntnisse und methodische Hilfen zur praktischen Realisierung in der Grundschule. Psychomotorik, 5 (4), 111–118.
Zimmer, R. (1979). Motoriktest für vier– bis sechsjährige Kinder. Praxis der Leibesübungen, 20 (4), 63 f.; (5), 87 f.; (6), 105 f.; (7), 122 u. 139.
Zimmer, R. (1979). Rhythmik als Therapie verhaltensauffälliger Kinder. Motorik, 2 (3), 112–116.